Menü überspringen

Weltladen

 Schülerinnen und Schüler der NMS Volders helfen

Anlässlich des Weltmissionssonntages unterstützen SchülerInnen der NMS Volders im Rahmen des Religionsunterrichtes den Fairtrade-Handel und ein Projekt der Don Bosco Schwestern in der alten Hafenstadt Cotonou im Benin. Die Schüler verkaufen einen Monat lang Schokoriegel im Verwandten-, Bekannten- und Freundeskreis und rücken damit den Fairtrade-Gedanken ins Bewusstsein der Menschen.
Weiters wird mit dem Erlös das „Haus der Sonne“ der Don Bosco Schwestern in Cotonou unterstützt. Diese Schwestern – eine davon ist die Tirolerin Sr. Hanni Denifl – kümmern sich um Vieles: Junge vergewaltigte Frauen leben dort mit ihren Babys oder Kleinkindern und bekommen alles, was sie für sich und ihre Kinder zum Leben benötigen. Auch eine Ausbildung mit Abschluss gehört dazu - Kindergärtnerinnen versorgen inzwischen die Kleinen. Zusätzlich betreuen die Don Bosco Schwestern jugendliche Häftlinge, erleichtern die Haftbedingungen und drängen auf einen baldmöglichen Prozess.
Unsere Aktion wird über den EZA-Laden Hall abgewickelt, wobei uns Hr. Gerhard Baumgartner sehr behilflich ist.
Ein herzliches Danke an alle, die die großartige Aktion der SchülerInnen unterstützen, insbesondere Eltern, Schulleitung und Kollegenschaft. 
RL Bruno Tauderer und Burkhard Zobl
Impressum ǀ made by mediawerk